Lissi und der wilde Kaiser

Plakat zu Lissi und der wilde Kaiser
Lissi und der wilde Kaiser - Plakat 1

User-Bewertung

6 VOTES
72%
Gross und kleinFreigegeben ab 6 Jahren
START 25.10.2007
TRICKFILM/KOMÖDIE | 85 MINUTEN | DEUTSCHLAND 2007 | CONSTANTIN

Eine wilde Mischung, die kaiserliche Unterhaltung bietet, ist diese CGI-Animation von Michael Bully Herbig.

Das überglückliche Kaiserpaar Lissi und Franz lebt den Traum der österreichischen k.u.k.-Monarchie: Entspannt regieren und dreimal täglich herumflanieren. Die heile Welt gerät eines Tages völlig aus der Bahn, als Lissi aus dem Märchenschloss entführt wird. Ein unerhörter Skandal! Franz und sein chronisch gestresster Feldmarshall stürzen sich kopfüber in ein Abenteuer zur Rettung der Kaiserin. Die Spur führt in die Wälder, wo sich die Freischwimmer verstecken, die mit den Partisanen gemeinsam transpirieren. Derweil erlebt Lissi eine Odyssee.
Bullys sehnlichst erwarteter neuester Streich widmet sich als 3D-Animation der Kaiserin der Herzen. Der Nachfolger der Kassengiganten "Der Schuh des Manitu" und "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1" ist eine überaus lässige "Sissi"-Parodie mit allen Gag-Schikanen.

weiter »

Zur Fotoshow
 
Bitte wählen Sie oben Ihr Kino aus um unseren Film-Reminder zu nutzen.
Plakat zu Lissi und der wilde Kaiser
Gross und kleinFreigegeben ab 6 Jahren
START 25.10.2007
TRICKFILM/KOMÖDIE | 85 MINUTEN | DEUTSCHLAND 2007 | CONSTANTIN
Das überglückliche Kaiserpaar Lissi und Franz lebt den Traum der österreichischen k.u.k.-Monarchie: Entspannt regieren und dreimal täglich herumflanieren. Die heile Welt gerät eines Tages völlig aus der Bahn, als Lissi aus dem Märchenschloss entführt wird. Ein unerhörter Skandal! Franz und sein chronisch gestresster Feldmarshall stürzen sich kopfüber in ein Abenteuer zur Rettung der Kaiserin. Die Spur führt in die Wälder, wo sich die Freischwimmer verstecken, die mit den Partisanen gemeinsam transpirieren. Derweil erlebt Lissi eine Odyssee.
Bullys sehnlichst erwarteter neuester Streich widmet sich als 3D-Animation der Kaiserin der Herzen. Der Nachfolger der Kassengiganten "Der Schuh des Manitu" und "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1" ist eine überaus lässige "Sissi"-Parodie mit allen Gag-Schikanen.


Michael Bully Herbig ist unbestritten Deutschlands größter Komiker. Mehr als elf Millionen feierten seine "Winnetou"-Verulkung "Der Schuh des Manitu", mehr als neun Millionen lachten sich über "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1" schlapp, beide mit Figuren seiner legendären "bullyparade". Eine Sensation war auch, dass Bully die Zuschauer seiner TV-Show abstimmen ließ, was als nächstes auf der großen Leinwand laufen sollte.
So waren die Abenteuer der tollkühnen Raumfahrer der erste demokratisch gewählte Film der Welt. Als sie das Rennen vor dem romantischen Kaiserpaar machten, witterte die Fangemeinde der Sissi-Sketche eine Verschwörung. Um einer Revolution vorzubeugen, entschloss sich Bully nach der "(T)Raumschiff"-Premiere, als nächstes die Geschichte der Kaiserin der Herzen ins Kino zu bringen.
Selbstredend kann er sich bei der Parodie auf den Heimatfilm der 50er und ganz speziell des "Sissi"-Mythos auf sein bewährtes Team verlassen, das den Figuren die Stimmen leiht.
Lissi (gesprochen von Bully) und ihr Franz leben den Traum der österreichischen k.u.k.-Monarchie, die eine satte Sammlung Märchenschlösser aufbietet, von denen selbst Prunkkönig Ludwig II verzückt gewesen wäre. Zum Kaiserwalzer regiert das Paar sehr lässig, "paniert" dreimal täglich durch den Park von Schloss Schöngrün und vertreibt sich die Zeit mit Mozartkugel-Golfen und Alpenhorn-Romantik - es ist schließlich Bullys bisher zärtlichster Film!
Ungemach droht, als ein zotteliger Yeti Lissi bei einem Tanzcabaret entführt. Ein unerhörter Skandal! Gatte Franz und sein chronisch gestresster Feldmarshall können nicht verhindern, dass die junge Kaiserin in den tiefen Wäldern verschwindet. Ausgerechnet - denn dort verstecken sich die Freischwimmer, und abtrünnige Nudisten transpirieren gemeinsam mit den Partisanen.
Da braucht es schon mehr als ein kaiserliches Navigationssystem für Pferdekutschen, um die Verschleppte wiederzufinden. Aber der tapfere Franz weiß in dieser Romantic-Action-Drama-Kitsch-Komödie mit fast keinen Tierchen ganz genau, was zu tun ist.
Über all der Leichtigkeit und Heiterkeit könnte man komplett vergessen, wie viel Schweiß und Kraft der Film gekostet hat. Dazu drei Jahre offizieller und mindestens 13 Jahre gefühlter Lebenszeit des Regisseurs.
Plakat zu Lissi und der wilde Kaiser
Gross und kleinFreigegeben ab 6 Jahren
START 25.10.2007
TRICKFILM/KOMÖDIE | 85 MINUTEN | DEUTSCHLAND 2007 | CONSTANTIN
Kommentar erstellen
Kommentar erstellen

 
 
Plakat zu Lissi und der wilde Kaiser
Gross und kleinFreigegeben ab 6 Jahren
START 25.10.2007
TRICKFILM/KOMÖDIE | 85 MINUTEN | DEUTSCHLAND 2007 | CONSTANTIN
Plakat zu Lissi und der wilde Kaiser
Gross und kleinFreigegeben ab 6 Jahren
START 25.10.2007
TRICKFILM/KOMÖDIE | 85 MINUTEN | DEUTSCHLAND 2007 | CONSTANTIN
ANZAHL DER BILDER (10) | Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken!

Slideshow starten »


© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 1

© Constantin

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 2

© Constantin

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 3

© Constantin

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 4

© Constantin
 

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 5

© Constantin

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 6

© Constantin

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 7

© Constantin

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 8

© Constantin
 

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 9

© Constantin

© Constantin
Lissi und der wilde Kaiser - Bild 10

© Constantin
 
 

Reservierungshotline

040 80 80 69 69
Täglich von 10 bis 21 Uhr

zzgl. 0,70 € Aufschlag je Karte

Bitte wählen Sie vorab Ihren Standort aus