The Book of Eli

Plakat zu The Book of Eli
The Book of Eli - Plakat 1

User-Bewertung

723 VOTES
76%
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.02.2010
ACTION/SCIENCE FICTION | 118 MINUTEN | USA 2009 | TOBIS

Postapokalyptisches Actionabenteuer, in dem Denzel Washington als mythischer Held den spirituellen Schlüssel für den Wiederaufbau der Zivilisation beschützt.

Nach einer durch Krieg ausgelösten nuklearen Katastrophe ist Amerika verwaist und verwüstet. Seit 30 Jahren streift Eli durch ein Land, in dem es nur noch wenige Tiere und Pflanzen gibt. Er verwahrt und beschützt ein Buch, das Hoffnung für den Wiederaufbau der Zivilisation geben, aber auch zur Manipulation der wenigen überlebenden Menschen missbraucht werden kann. Genau zu diesem Zweck sucht es der machthungrige, skrupellose Carnegie, der mit seiner Bande von Halsabschneidern zum größten Gegner von Eli werden wird.


Zur Fotoshow
 
Bitte wählen Sie oben Ihr Kino aus um unseren Film-Reminder zu nutzen.
Plakat zu The Book of Eli
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.02.2010
ACTION/SCIENCE FICTION | 118 MINUTEN | USA 2009 | TOBIS
Kommentar erstellen
Kommentar erstellen

 
 
Plakat zu The Book of Eli
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.02.2010
ACTION/SCIENCE FICTION | 118 MINUTEN | USA 2009 | TOBIS
Albert Hughes Geburtstag: 01.04.1972 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2009 | The Book of Eli
2001 | From Hell
1995 | Dead Presidents
weiter »
Allen Hughes Regie
Allen Hughes Geburtstag: 01.04.1972 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2013 | Broken City
2009 | The Book of Eli
2008 | New York, I Love You
2001 | From Hell
1995 | Dead Presidents
weiter »
Denzel Washington als Eli Darsteller
Gary Oldman als Carnegie Darsteller
Mila Kunis als Solara Darsteller
Mila Kunis Geburtstag: 14.08.1983

FILMOGRAFIE

2014 | Jupiter Ascending
2013 | Dritte Person
2013 | Die fantastische Welt von Oz
2012 | Ted
2011 | Freunde mit gewissen Vorzügen
2010 | Date Night - Gangster für eine Nacht
2010 | Black Swan
2009 | The Book of Eli
2008 | Nie wieder Sex mit der Ex
2008 | Max Payne
weiter »
Jennifer Beals als Claudia Darsteller
Tom Waits als Mechaniker Darsteller
Tom Waits Geburtstag: 07.12.1949 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2012 | 7 Psychos
2009 | Das Kabinett des Dr. Parnassus
2009 | The Book of Eli
2005 | Der Tiger und der Schnee
2003 | Coffee and Cigarettes
1987 | Wolfsmilch
1987 | Blue Jean Cop
1986 | Down by Law
1984 | Cotton Club
weiter »
Evan Jones als Martz Darsteller
Evan Jones

FILMOGRAFIE

2009 | The Book of Eli
2005 | Spiel auf Sieg
2002 | 8 Mile
weiter »
Joe Pingue als Hoyt Darsteller
Joe Pingue

FILMOGRAFIE

2010 | Repo Men
2009 | The Book of Eli
weiter »
Malcolm McDowell als Lombardi Darsteller
Malcolm McDowell Geburtstag: 15.06.1943 | Land: Großbritannien

FILMOGRAFIE

2012 | Silent Hill: Revelation 3D
2012 | Excision
2011 | The Artist
2010 | Einfach zu haben
2009 | Halloween II
2009 | The Book of Eli
2008 | Doomsday - Tag der Rache
2007 | Halloween
2003 | The Company - Das Ensemble
2002 | I Spy
2002 | Zwischen Fremden
2000 | Gangster No. 1
1997 | Mr. Magoo
1995 | Tank Girl
1994 | Taschengeld
1994 | Star Trek - Treffen der Generationen
1990 | Moon 44
1987 | Sunset - Dämmerung in Hollywood
1979 | Caligula
1971 | Uhrwerk Orange
weiter »
Frances de la Tour als Martha Darsteller
Frances de la Tour

FILMOGRAFIE

2009 | The Book of Eli
2006 | Die History Boys - Fürs Leben lernen
weiter »
Plakat zu The Book of Eli
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.02.2010
ACTION/SCIENCE FICTION | 118 MINUTEN | USA 2009 | TOBIS
ANZAHL DER BILDER (10) | Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken!

Slideshow starten »


© Tobis
The Book of Eli - Bild 1

© Tobis

© Tobis
The Book of Eli - Bild 2

© Tobis

© Tobis
The Book of Eli - Bild 3

© Tobis

© Tobis
The Book of Eli - Bild 4

© Tobis
 

© Tobis
The Book of Eli - Bild 5

© Tobis

© Tobis
The Book of Eli - Bild 6

© Tobis

© Tobis
The Book of Eli - Bild 7

© Tobis

© Tobis
The Book of Eli - Bild 8

© Tobis
 

© Tobis
The Book of Eli - Bild 9

© Tobis

© Tobis
The Book of Eli - Bild 10

© Tobis
Plakat zu The Book of Eli
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.02.2010
ACTION/SCIENCE FICTION | 118 MINUTEN | USA 2009 | TOBIS
"Godzilla"-Regisseur übernimmt "Star Wars"-Spinoff23.05.2014

Gareth Edwards, mit "Godzilla" die No. 1 der weltweiten Kinocharts, hat für eine "Krieg der Sterne"-Auskopplung unterzeichnet.

Spektakuläre Karriere für den blutjungen Regisseur.
Sein Godzilla brüllt noch von der Spitze der weltweiten Kinocharts, da hat Gareth Edwards schon den nächsten spektakulären Regieauftrag in der Tasche. Er soll das erste von drei sogenannten "Krieg der Sterne"-Spinoffs inszenieren, also eine beliebte Figur der Saga in ein Einzelabenteuer schicken.
Bemerkenswert sind dabei Alter und Erfahrung des Regisseurs: Edwards ist mit seinen 38 Jahren noch sehr jung für die Regie solcher Budget-Dickschiffe und auch noch nicht sehr lange im Geschäft. Vor "Godzilla" dreht er nur "Monsters" und den Direct-to-DVD-Titel "Perfect Desaster".
Disney und Lucasfilm gaben noch bekannt, dass Gary Whitta ("Book of Eli") das Drehbuch besorgen wird. Doch welchen "Star Wars"-Helden Edwards und Whitta zu einer eigenen Kinokarriere verhelfen sollen, wurde nicht verraten. Als offenes Geheimnis gilt, dass sich die drei geplanten Spinoffs um Kopfgeldjäger Boba Fett, Kult-Schmuggler Han Solo und eine X-Wing-Fighter Mission ("Red Five") drehen sollen.

Rebellen-Allianz statt "Godzilla II"

Gareth Edwards soll seinen "Star Wars"-Film für einen Kinostart im Dezember 2016 produzieren, verriet Disney. Auf einer kürzlich bei einer Veranstaltung des Spielzeugriesen und "Star Wars"-Lizenznehmers Hasbro durchgesickerten Startliste wäre demnach Boba Fett die Figur, mit der sich Edwards beschäftigen soll. Es wäre das erste Einzelabenteuer der Reihe nach dem Kinostart von "Star Wars: Episode VII" an Weihnachten 2015.
"Seitdem ich 'Star Wars' das allererste Mal gesehen habe, wusste ich genau, was ich für den Rest meines Leben machen wollte - der Rebellenallianz beitreten", jubelt Garth Edwards in einem Statement. "Ich könnte mich nicht geehrter fühlen und auch nicht aufgeregter sein, auf diese Mission mit Lucasfilm zu gehen." Damit dürfte auch klar sein, dass der junge Filmemacher nicht für die soeben beschlossene "Godzilla"-Fortsetzung zur Verfügung steht.
Harrison Ford äußert sich zu "Blade Runner"-Fortsetzung19.07.2011

Visionär, dystopisch, bahnbrechend: Das SciFi-Drama "Blade Runner" mit Harrison Ford ist Kult! Was sagt der Superstar zur geplanten Fortsetzung?

Ridley Scotts düstere Zukunftsvision von Los Angeles war derart revolutionär, dass sie heute noch jedem zweiten Science-Fiction-Szenario als Vorlage dient?
Es ist ein gewagtes Projekt, dass die Produktionsfirma Alcon Entertainment da angeht: Im März erwarb man die Rechte, Fortsetzungen und Vorgeschichten zu einem leidenschaftlich verehrten Kultfilm ins Kino zu bringen: "Blade Runner".
Höher kann die Latte für einen Film kaum liegen, denn der SciFi-Thriller von 1982 von Ridley Scott gilt als einer der besten Werke des Genres - wenn nicht sogar als bestes überhaupt.
Möglicherweise ließe sich eine Hürde aber nehmen: Denn Hauptdarsteller Harrison Ford spielte als Rick Deckard, der mysteriösen Maschinenmenschen - genannt "Replikanten" - nachspürt, die vielleicht beste Rolle seines Lebens und trug entscheidend zum Kult um "Blade Runner" bei. Das ist Ford offenbar voll bewusst, denn er schließt nicht aus, für eine Fortsetzung erneut in die Haut von Deckard zu schlüpfen:
"Es ist zwar noch ein bisschen früh", erklärte Harrison Ford am Rande seiner Werbetour für sein aktuelles SciFi-Spektakel "Cowboys & Aliens". "Aber ich kenne einige der Leute, die daran arbeiten. Mehr weiß ich bisher aber nicht?"
Übersetzt heißt ein solches Superstar-Zitat etwa Folgendes: "Klingt nicht schlecht, ich hätte auch Lust, also ruft einfach mal bei mir an und wir kommen vermutlich zusammen?"
Sicher ist jedenfalls, dass sich die Fans eine "Blade Runner"-Fortsetzung auf jeden Fall ansehen würden, wenn Harrison Ford dabei wäre - egal, welche Vorbehalte es möglicherweise gäbe wegen eines anderen Regisseurs als Ridley Scott oder der Schwierigkeit, an die verwinkelte und hintergründige Story des Originals anzuknüpfen.
Momentan steht indes nur der Produzent fest. Allerdings bemüht sich Andrew A. Kosove, der mit "Insomnia" und "The Book of Eli" bereits gute düstere Thriller verantwortete, auch schon um einen echten Top-Regisseur: "Batman"-Genie Christopher Nolan!
Mit dieser Kombination wäre eine "Blade Runner"-Fortsetzung natürlich ein Muss für jeden SciFi-Fan!
Fortsetzung von "Blade Runner" in Sicht03.03.2011

"Der Blade Runner" bekommt neue Kollegen. Alcon Entertainment steht kurz davor, Rechte an dem Science-Fiction-Klassiker zu erwerben.

1982 schuf Ridley Scott mit "Blade Runner" einen Klassiker des Science-Fiction-Genres. Entgegen der Regel, Erfolgreiches in Fortsetzungen auszuschlachten, blieb der Replikantenaufstand bisher einzigartig. Das könnte sich schon bald ändern.
Es ist schon eine ganze Weile her, dass Harrison Ford als "Blade Runner" Rick Deckard Jagd auf Replikanten machte. Genauer gesagt 29 Jahre. Zum 30-jährigen Jubiläum könnte es allerdings ein Wiedersehen geben - zumindest mit der Filmfigur "Blade Runner".
Alcon Entertainment steht kurz davor, Rechte an dem von Ridley Scott inszenierten Science-Fiction-Klassiker von Bud Yorkin zu erwerben. Die bei Warner Bros. angesiedelte Produktionsfirma plant Pre- und Sequels für Kino, TV und weitere Medien zu realisieren. Das Remakerecht für den Film ist allerdings nicht im Rechtepaket enthalten.
Laut Pressemitteilung des Unternehmens würde das den wichtigsten Deal in der Geschichte der seit 13 Jahren existierenden Firma darstellen. Sie produzierte u.a. "The Book of Eli" und ist demnächst mit der Komödie "Fremd Fischen" in den Kinos.
Kommt der Deal zustande würden Alcons Chefs Broderick Johnson und Andrew A. Kosove gemeinsam mit Yorkin die künftigen "Blade Runner"-Projekte produzieren. Bis der "Blade Runner" tatsächlich wieder Replikanten zur Strecke bringt, wird es aber noch eine ganze Weile dauern.
 
 

Reservierungshotline

040 80 80 69 69
Täglich von 10 bis 21 Uhr

zzgl. 0,70 € Aufschlag je Karte

MaxXimum 4K