The Cabin in the Woods

Plakat zu The Cabin in the Woods
The Cabin in the Woods - Plakat 1
The Cabin in the Woods - Plakat 2

User-Bewertung

58 VOTES
73%
Freigegeben ab 16 Jahren
START 06.09.2012
HORROR | 95 MINUTEN | USA 2012 | UNIVERSUM (24 BILDER)

"Tanz der Teufel" trifft "Truman Show": Fünf Jugendliche brechen auf zum Wochenende in einer entlegenen Hütte und ahnen nicht, dass jeder ihrer Schritte manipuliert wird.

TANZ DER TEUFEL trifft TRUMAN SHOW: Für fünf junge Leute wird ein Wochenende in einer Hütte zur Hölle.
Regisseur DREW GODDARD und sein Produzent JOSS WHEDON spielen mit einem "Tanz der Teufe"-Szenario, ziehen alle Register des Backwoods-Slasher-Genres und lassen es auf eine "Truman Show"-Prämisse stoßen. Damit erfinden sie das Genre zwar nicht neu, aber eine ebenso intelligente wie unterhaltsame Auffrischung ist der bestechend umgesetzte Film allemal. Mit CHRIS HEMSWORTH und RICHARD JENKINS machen nicht von ungefähr Schauspieler aus der ersten Riege mit. Außerdem spielen KRISTEN CONNOLLY und ANNA HUTCHINSON.



Zur Fotoshow
Zur offiziellen Filmwebsite
 
Bitte wählen Sie oben Ihr Kino aus um unseren Film-Reminder zu nutzen.
Plakat zu The Cabin in the Woods
Freigegeben ab 16 Jahren
START 06.09.2012
HORROR | 95 MINUTEN | USA 2012 | UNIVERSUM (24 BILDER)
Kommentar erstellen
Kommentar erstellen

 
 
Plakat zu The Cabin in the Woods
Freigegeben ab 16 Jahren
START 06.09.2012
HORROR | 95 MINUTEN | USA 2012 | UNIVERSUM (24 BILDER)
Drew Goddard Regie
Drew Goddard

FILMOGRAFIE

2012 | The Cabin in the Woods
Sinister Six
weiter »
Richard Jenkins als Steve Hadley Darsteller
Kristen Connolly als Dana Darsteller
Kristen Connolly

FILMOGRAFIE

2012 | The Cabin in the Woods
weiter »
Fran Kranz als Marty Mikalski Darsteller
Fran Kranz Geburtstag: 13.07.1983

FILMOGRAFIE

2012 | The Cabin in the Woods
2012 | Viel Lärm um Nichts
weiter »
Bradley Whitford als Richard Sitterson Darsteller
Bradley Whitford Geburtstag: 10.10.1959 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2013 | Saving Mr. Banks
2012 | The Cabin in the Woods
2001 | Kate & Leopold
1999 | Die Muse
1997 | Red Corner - Labyrinth ohne Ausweg
1993 | My Life
1993 | Perfect World
weiter »
Jesse Williams als Holden McCrea Darsteller
Jesse Williams

FILMOGRAFIE

2012 | The Cabin in the Woods
weiter »
Anna Hutchison als Jules Louden Darsteller
Anna Hutchison

FILMOGRAFIE

2012 | The Cabin in the Woods
weiter »
Brian White als Truman Darsteller
Brian White

FILMOGRAFIE

2012 | The Cabin in the Woods
weiter »
Brian White als Truman Darsteller
Brian White Geburtstag: 21.04.1975

FILMOGRAFIE

2012 | The Cabin in the Woods
2009 | Fighting
2009 | Zwölf Runden
2007 | Daddy ohne Plan
2007 | Stomp the Yard
weiter »
Plakat zu The Cabin in the Woods
Freigegeben ab 16 Jahren
START 06.09.2012
HORROR | 95 MINUTEN | USA 2012 | UNIVERSUM (24 BILDER)
ANZAHL DER BILDER (10) | Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken!

Slideshow starten »


© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 1

© Universum (24 Bilder)

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 2

© Universum (24 Bilder)

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 3

© Universum (24 Bilder)

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 4

© Universum (24 Bilder)
 

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 5

© Universum (24 Bilder)

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 6

© Universum (24 Bilder)

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 7

© Universum (24 Bilder)

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 8

© Universum (24 Bilder)
 

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 9

© Universum (24 Bilder)

© Universum (24 Bilder)
The Cabin in the Woods - Bild 10

© Universum (24 Bilder)
Plakat zu The Cabin in the Woods
Freigegeben ab 16 Jahren
START 06.09.2012
HORROR | 95 MINUTEN | USA 2012 | UNIVERSUM (24 BILDER)
Finaler Trailer für "Spider-Man: Rise of Electro"11.04.2014

Ungeduldig? Die wenigen Tage bis zum Kinostart von "Spider-Man 2" überbrückt ein actiongeladener Clip.

Mit drei Superschurken und ganz viel Action umgarnt der neue Spider-Man die Marvel-Fans.
Kommende Woche, am 17. April, ruft Andrew Garfield die Fangemeinde der Marvel-Superhelden in den Kinos zusammen: Dann startet er in "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" erneut zur Superschurkenjagd. Höchste Zeit, mit einem schicken, letzten Langtrailer Appetit auf den Actioner zu machen.
Die Geschichte beginnt launig. Peter Parker (Garfield) sonnt sich in seiner Rolle als Spider-Man, schwingt munter durch Manhattan, läßt sich als Held feiern und genießt die Zeit mit Gwen (Emma Stone). Aber er hat auch alle Hände voll zu tun, Verbrecher einzunetzen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis einer aufkreuzt, der es mit seinen Kräften aufnehmen kann.
Das geschieht schließlich hoch drei, als Electro (Jamie Foxx), Rhino (Paul Giamatti) und Green Goblin (Dane DeHaan) damit beginnen, New York maximal unsicher zu machen.

Gründung des Killer-Konsortiums "Sinister Six"

Die Fäden des so schrillen wie aggressiven Trios laufen beim High Tech-Konzern Oscorp zusammen und der Superheld muss erkennen, dass die Rückkehr seines alten Kumpels Harry Osborn weniger Anlass zur Freude gibt als angenommen.
Regie führt Marc Webb, der sich bereits um "The Amazing Spider-Man 3" kümmert, bevor er aus der Reihe aussteigt. Gleichzeitig werden im Windschatten von "Rise of Electro" die Fäden für einige Spider-Man-Ableger gesponnen. Das geschieht ganz im Stile der Einzelabenteuer der Avengers-Helden - aber hier kommen die Schurken zum Zuge.
So bekommt "Venom" seinen eigenen Film unter der Regie von Alex Kurtzman, der zu "Rise of Electro" das Drehbuch verfasste und auch für die Teile 3 und 4 die Skripts liefern wird. Doctor Octopus, Electro, Kraven the Hunter, Mysterio, Sandman und The Vulture schließen sich gar zu einem Bösewichter-Konsortium zusammen. Dieser Film wird "Sinister Six" heißen und von "The Cabin in the Woods"-Macher Drew Goddard inszeniert.
Im Web finden Sie den Trailer zu "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" unter: youtu.be/34Lv83zmusQ
Regisseur für Spider-Mans Schurken-Sextett08.04.2014

Das "Spider-Man"-Spinoff "Sinister Six" hat nicht nur grünes Licht, sondern auch schon einen Regisseur: Drew Goddard.

Das Konsortium der Superschurken wird gegründet.
Bereits Ende November 2013 hatte Filmriese Sony-Pictures weitere "Spider-Man"-Filme sowie Ableger mit interessanten Figuren angekündigt. Während der CinemaCon wurde dann bekannt gegeben, das einer davon "Sinister Six" sein würde. Jetzt hat das Studio bereits einen Regisseur für das Spin-Off gefunden: Mit Drew Goddard laufen die finalen Verhandlungen.
Goddard ist eigentlich Drehbuch-Autor, aus seiner Feder stammen "World War Z", "Cloverfield" und "The Cabin in the Woods". Bei letzterem führte er auch Regie. Bekannt wurde er als einer von Joss Whedons Mitstreitern bei der Serie "Buffy - Im Bann der Dämonen". Drew Goddard wird natürlich auch das Drehbuch verfassen, welches die Geschichte rund um das bekannte Schurkenkonsortium aufgreift.

"Venom" muss sich allein durchschlagen

Hinter all dem steckt natürlich ein Plan: Es soll neue Serie aufgebaut werden, wie es bereits rund um die Avengers so spektakulär klappt. Bei "Sinister Six" verbünden sich die Bösewichte Doctor Octopus, Electro, Kraven the Hunter, Mysterio, Sandman und The Vulture. "Sinister Six" soll jedoch nicht vor "The Amazing Spider-Man 3" fertiggestellt werden.
Spider-Man-Gegenspieler Venom erhält - wie bereits bekannt - seinen eigenen Film. Diesen soll Alex Kurtzman inszenieren, der für das Studio bereits das Drehbuch zu "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" geschrieben hat und überdies die Skripte zu "The Amazing Spider-Man 3" und "The Amazing Spider-Man 4" liefern wird.
"The Amazing Spider-Man: Rise of Electro" startet am 17. April in unseren Kinos.
"Spider-Man" bald jährlich26.02.2014

Spidey, Venom, Sinister Six - die Filmwelt von "Spider-Man" wächst. Und mit ihm die Startfrequenz in den Kinos.

Wie schon der Comic, ist auch die Filmkarriere von "Spider-Man" eine Erfolgsgeschichte. Da heißt es Gas geben, findet Sony...
Für den Filmgiganten Sony Pictures war 2013 alles andere als ein gutes Jahr. Egal, ob das Science-Fiction-Spektakel "After Earth" mit Will und Jaden Smith oder Roland Emmerichs Terrorattacke "White House Down" mit Channing Tatum - keiner wollte seine schönen Filme sehen. Also gut: Vielleicht nicht gerade "keiner". Aber eben nicht genug Menschen, um die immensen Kosten für solche Großproduktionen wieder hereinzuspielen. Das Ende vom Lied war, dass Sony auf unangenehm hohen Verlusten sitzen blieb - und sich verzweifelt nach Erfolgsproduktionen des Hauses umsah.
Hier stießen sie schnell auf "The Amazing Spider-Man". Der hatte 2012 satte 750 Mio. Dollar eingebracht - und auch Teil 2, "Rise of Electro", scheint bis jetzt auf rege Vorfreude beim Publikum zu stoßen. Ob sich diese dann entsprechend in klingende Münze verwandeln lässt, wird sich ab 17. April zeigen, wenn der Film in Deutschlande anläuft. Doch man ist zuversichtlich...
So zuversichtlich, dass Sony beschlossen hat, mit der Spinne und seinen Ablegern aufs Ganze zu gehen: Stramme 200 Mio. Dollar wurden in "Rise of Electro" gesteckt. Und nicht genug damit: "Wir erweitern das 'Spider-Man'-Universum bis hin zu den 'Sinister Six' und 'Venom' - damit haben wir dann jedes Jahr einen 'Spider-Man'-Film", erklärte Sony jetzt vor der Presse.

Viel Feind, viel Ehr...

Die Erweiterung beginnt mit "The Amazing Spider-Man 3", der 2016 in die Kinos kommen wird, und für den sich Marc Webb bereits den Regiestuhl reserviert hat. Alex Kurtzman (Der Autor von "Star Trek Into Darkness" und "Transformers") wird dann "Venom" zum Leben erwecken und Drew Goddard ("The Cabin in the Woods") hat ein Auge auf die "Sinister Six" geworfen. Das ist übrigens ein Grüppchen aus "Spider-Man"-traumatisierten Superschurken, die sich seiner Vernichtung verschrieben haben.
Venom seinerseits ist ein außerirdischer Parasit. Den kennt man noch aus "Spider-Man 3", wo er schon mal ums Härchen die Persönlichkeit von Spidey nachhaltig deformiert hätte. Dieser konnte sich damals zwar noch retten - aber das konnte Venom leider auch. Scheint also, als wären die beiden nicht zum letzten Mal kollidiert. Und wenn Comic-Fans daran ihre Freude haben - und bei Sony wieder die Kassen klingeln - ist allen gedient.
 
 

Reservierungshotline

040 80 80 69 69
Täglich von 10 bis 21 Uhr

zzgl. 0,70 € Aufschlag je Karte

MaxXimum 4K