The Rock - Fels der Entscheidung

Plakat zu The Rock - Fels der Entscheidung
The Rock - Fels der Entscheidung - Plakat 1

User-Bewertung

4 VOTES
98%
Freigegeben ab 16 Jahren
START 11.07.1996
ACTION | 136 MINUTEN | THE ROCK | USA 1996 | BUENA VISTA

Spannender Gefängnisthriller mit Superstarbesetzung.

Brigadegeneral Hummel (Ed Harris) verschanzt sich auf der Gefängnisinsel Alcatraz und droht, die Bevölkerung San Franciscos mittels Giftgas auszulöschen. Seine Forderung: Die US-Regierung muss ihm innerhalb weniger Stunden 100 Millionen Dollar zur Verfügung stellen. Nachdem die Erstürmung durch die Marines in einem Fiasko endet, können nur noch zwei Männer die Katastrophe verhindern: Stanley Goodspeed (Nicolas Cage), ein Bomben-Spezialist des FBI und Patrick Mason (Sean Connery), ein legendärer Alcatraz-Flüchtling.
Fulminanter Action-Reißer, der den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde zu fesseln vermag. In einer perfekt getimten Aneinanderreihung atemberaubender Stuntsequenzen, spektakulärer Verfolgungsjagden und wüster Schießereien entwirft Michael Bay ("Bad Boys") ein apokalyptisches Szenario von enormer Wucht.


Zur Fotoshow
 
Bitte wählen Sie oben Ihr Kino aus um unseren Film-Reminder zu nutzen.
Plakat zu The Rock - Fels der Entscheidung
Freigegeben ab 16 Jahren
START 11.07.1996
ACTION | 136 MINUTEN | THE ROCK | USA 1996 | BUENA VISTA
Kommentar erstellen
Kommentar erstellen

 
 
Plakat zu The Rock - Fels der Entscheidung
Freigegeben ab 16 Jahren
START 11.07.1996
ACTION | 136 MINUTEN | THE ROCK | USA 1996 | BUENA VISTA
Michael Bay Regie
Michael Bay Geburtstag: 17.02.1965 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2014 | Transformers: Ära des Untergangs
2013 | Pain & Gain
2011 | Transformers 3
2009 | Transformers - Die Rache
2007 | Transformers
2005 | Die Insel
2003 | Bad Boys II
2001 | Pearl Harbor
1998 | Armageddon - Das jüngste Gericht
1996 | The Rock - Fels der Entscheidung
1995 | Harte Jungs - Bad Boys
weiter »
Sir Sean Connery Darsteller
Nicolas Cage Darsteller
Ed Harris Darsteller
Michael Biehn Darsteller
Michael Biehn Geburtstag: 31.07.1956 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2007 | Planet Terror
2002 | Clockstoppers
2000 | Sex oder stirb
2000 | Art of War
1996 | The Rock - Fels der Entscheidung
1995 | Jade
1993 | Tombstone
1990 | Timebomb
1989 | Abyss
1988 | Das siebte Zeichen
1986 | Aliens - die Rückkehr
weiter »
William Forsythe Darsteller
William Forsythe Geburtstag: 07.06.1955 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2007 | Halloween
2005 | The Devil's Rejects
2000 | G-Men From Hell
1999 | Rent-A-Man
1999 | Der Diamantencop
1997 | Firestorm - Brennendes Inferno
1996 | The Rock - Fels der Entscheidung
1996 | Mörderischer Tausch
1995 | Palookaville
1995 | Leben nach dem Tod in Denver
1990 | Dick Tracy
1990 | Stone Cold - Kalt wie Stein
1989 | Dead Bang - Kurzer Prozeß
1984 | Es war einmal in Amerika
weiter »
John Spencer Darsteller
John Spencer Geburtstag: 20.12.1946

FILMOGRAFIE

1998 | Verhandlungssache
1998 | Ravenous: Friß oder stirb
1996 | The Rock - Fels der Entscheidung
1990 | Aus Mangel an Beweisen
weiter »
John C. McGinley Darsteller
John C. McGinley Geburtstag: 03.08.1959 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2013 | 42
2007 | Sind wir endlich fertig?
2003 | Identität
2001 | Animal - Das Tier im Manne
2000 | Get Carter - Die Wahrheit tut weh
1999 | Ein Date zu Dritt
1997 | Nix zu verlieren
1997 | Ort der Wahrheit
1996 | Set It Off
1996 | The Rock - Fels der Entscheidung
1995 | Sieben
1994 | Auf brennendem Eis
1994 | Danger Sign
1991 | Gefährliche Brandung
1988 | Talk Radio
1986 | Platoon
weiter »
Plakat zu The Rock - Fels der Entscheidung
Freigegeben ab 16 Jahren
START 11.07.1996
ACTION | 136 MINUTEN | THE ROCK | USA 1996 | BUENA VISTA
ANZAHL DER BILDER (10) | Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken!

Slideshow starten »


© Buena Vista
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 1

© Buena Vista
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 2
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 3
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 4
 
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 5
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 6
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 7
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 8
 
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 9
The Rock - Fels der Entscheidung - Bild 10
Plakat zu The Rock - Fels der Entscheidung
Freigegeben ab 16 Jahren
START 11.07.1996
ACTION | 136 MINUTEN | THE ROCK | USA 1996 | BUENA VISTA
Nic Cage: Es gibt keine echten Stars mehr!12.03.2014

Er hat schon bessere Tage in Hollywood gesehen, doch laut Nic Cage gibt es sowieso keine Idole mehr wie James Dean. Schuld: Paris Hilton und Smartphones!

Von wegen Glanz und Gloria in der Taumfabrik?
Zugegeben, die Zeiten, als Nicolas Cage ein echter Superstar war, sind wohl auch schon vorbei. Er geriet in Finanznöte, musste viele seiner unzähligen Häuser und Autos verkaufen und auch bei den Filmfans waren zuletzt "Ghost Rider: Spirit of Vengeance" oder "Drive Angry" längst nicht mehr so erfolgreich wie seine Hits in Serie aus den 90ern "The Rock", "Con Air" oder "Stadt der Engel". Doch für Nic Cage ist Hollywood ohnehin längst nicht mehr das, was es mal war - vor allem, was seine Stars angeht:
"Ich habe mit der Schauspielerei angefangen, weil ich wie James Dean sein wollte", sagte Cage beim Festival "South by Southwest" in Austin im US-Bundesstaat Texas. "Ich sah ihn in '... denn sie wissen nicht, was sie tun' und in 'Jenseits von Eden'. Und nichts hat mich je wieder so beeindruckt, kein Rocksong, kein klassisches Musikstück, wie mich Dean in 'Eden' beeindruckt hat. Das hat mich umgehauen und ich sagte mir: 'Genau das will ich auch machen!'"
Doch von Stars wie James Dean sei in Hollywood heute keine Spur mehr, klagt der 50-Jährige:

An allem Schuld: Die "Promidebiltante"!

"Das war leider alles bevor jeder ein Ding namens 'Smartphone' besaß und ständig Nichtigkeiten in die Welt hinausposaunte und bevor es die 'Celebutards' gab."
"Celebutards" ist dabei ein Begriff, der einst für die sogenannten It-Girls wie Paris Hilton & Co. geprägt wurde und verbindet die Worte "Celebrity" (deutsch "Promi"), "Debutante" (Debütantin) und "Retard" (Volltrottel). Also in Summe auf Deutsch so etwas wie eine "Promidebiltante". Und die sind eben für Nic Cage keine echten Stars:
"Diese Leute sind nur für ihr Berühmtsein berühmt", urteilt der Schauspieler. "Ich will mich nicht beschweren, aber heutzutage ist es echt Sch***e, berühmt zu sein."
Spricht da nur der Neid aus einem alternden Star oder hat Cage recht?
"The Rock" ist Kinokassen-König 201331.12.2013

Dwayne Johnson ist Hollywoods Mann des Jahres - kein anderer Star machte soviel Geld an den Kinokassen wie "The Rock".

Kein anderer Superstar konnte Ex-Wrestler Dwayne Johnson in diesem Jahr das Wasser reichen. Robert Downey Jr. muss den Thron räumen - laut aktueller "Forbes"-Liste ist er als größter Kassenmagnet abgelöst. "Fast & Furious"-Star Dwayne Johnson ist der neue König von Hollywood. Keiner setzte soviele Dollars mit seinen Filmen um wie "The Rock". Satte 1,3 Milliarden Dollar spielten Johnsons Filme - "Fast & Furious 6", "Pain & Gain" und "G.I. Joe: Retaliation" - in 2013 ein. Zwar zählt "Iron Man 3" mit 1,2 Mrd. Dollar als umsatzstärkster Film, doch war dies auch der einzige Film, mit dem Downey jr. in diesem Jahr in den Kinos war. Deshalb muss er sich mit Platz zwei begnügen. Den dritten Platz machte Comedian Steve Carell mit seiner Stimme für "Ich - Einfach unverbesserlich 2". Auf Platz vier dann Dwayne Johnsons Muskel- und Frisurgenosse Vin Diesel ("Fast 6", "Riddick").

Auch der verunglückte Paul Walker ist in den Dollar-Top-Ten

Ebenfalls auf die Forbes-Liste der umsatzstärksten Schauspieler 2013 schafften es Sandra Bullock, Billy Crystal, John Goodman, Chris Hemsworth und Jennifer Lawrence. Auf Platz sechs findet sich der kürzlich bei einem tragischen Autounfall verstorbene "Fast & Furious"-Star Paul Walker. "The Rock" hat alle Chancen, auch in den nächsten Monaten den Titel 'Kinokassen-König' erfolgreich zu verteidigen. Am 14. August 2014 startet sein "Hercules", dazu wird er den nächsten "G.I. Joe"-Einsatz bestreiten und auch "Fast & Furious 7" wird noch fertiggestellt.
Erstes Foto von Dwayne Johnson und Gina Carano am Set von "Fast & Furious 6"17.08.2012

Vier Fäuste gegen die Bleifüße der "Fast & Furious"-Halunken: "The Rock" und Gina Carano bei den Dreharbeiten von Teil 6 des PS-Spektakels

Mit Wrestling-Champ Dwayne "The Rock" Johnson und Martial Arts-Queen Gina Carano am Heck müssen die "Fast & Furious"-Stars Vin Diesel und Paul Walker ganz schön Gas geben ...
Der sechste Teil der sensationell erfolgreichen "Fast & Furious"-Reihe wird derzeit in Europa gedreht. Nun gibt es das erste Foto von den Dreharbeiten, das Dwayne Johnson und Gina Caranos zeigt.
"The Rock" lieferte auch gleich einen Kommentar mit: "Das Biest und die Schöne ... ich und meine "Fast 6"-Partnerin beim Aufmischen und Spass haben Gina Carano."
Carano ist der prominente Neuzugang der PS-Serie. Die Mixed Martial Arts-Expertin wurde im letzten Jahr durch Steven Soderberghs Thriller "Haywire" zum Star. Dwayne Johnson wiederholt seine "Fast 5"-Rolle als sturer Halunkenjäger Luke Hobbs. Gina Carano spielt - und kickt - an der Seite des ehemaligen Wrestling-Champions.
Die Story von "Fast & Furious 6" wird noch immer streng geheim gehalten, aber die Besetzung steht fest: Paul Walker und Vin Diesel drehen in ihren gewohnten Rollen als Brian O'Conner und Dominic Toretto ein Riesending. Außerdem sind Luke Evans, Jordana Brewster, Tyrese Gibson, Michelle Rodriguez and Joe Taslim an Bord.
Die Regie von "Fast & The Furious 6" führt ein weiteres Mal Justin Lin, der Kinostart ist für den Mai 2013 vorgesehen.
Vin Diesel brachte sich gerade über sein Facebook-Profil als zusätzlicher Superheld "Vision" für den zweiten Teil von "Marvel's The Avengers" ins Spiel. Kollege Paul Walker bleibt dem Fahrzeug treu, er hat gerade den Actioner "Vehicle 19" abgedreht.
"Transformers"-Star Megan Fox heiratet auf Hawaii heimlich Brian Austin Green29.06.2010

Superbeauty Megan Fox aus "Transformers" hat mit ihrem Verlobten vor der Traumkulisse auf Hawaii Ringe getauscht - vor nur einer handvoll Gästen.

Mit der Karriere sieht's für Megan Fox nach dem Rausschmiss bei "Transformers" maus aus, dafür erlebt sie nun zumindest privates Glück.
Denn Megan Fox hat ihrem Verlobten Brian Austin Green auf Hawaii überraschend das Jawort gegeben. Ganz im Geheimen und mit nur einer handvoll erlesener Gäste feierte das Paar im exklusiven Hotel Vier Jahreszeiten.
"Transformers"-Schönheit Megan Fox und Brian Austin Green aus dem TV-Hit "Beverly Hills, 90210" hatten sich 2004 bei den Dreharbeiten zur Sitcom "Hope & Faith" kennengelernt und sich zwei Jahre später verlobt.
Nach dem Erfolg von "Transformers" und "Transformers - Die Rache" hatte es zwischen den beiden allerdings gekriselt, im Februar letzten Jahre legten Megan Fox und Brian Austin Green ihre Ehepläne gar auf Eis und lösten die Verlobung.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass Megan Fox ausgerechnet Anfang des Monats bekannt gab, sie wolle Green nun doch wieder heiraten. Denn das geschah genau, als nach ewigem Hin und Her ihr "Ausstieg" aus "Transformers 3" öffentlich wurde. Bis heute streiten Megan Fox und Regisseur Michael Bay in den Medien, ob Megan Fox dabei gefeuert wurde oder ob sie freiwillig ging. Die beiden hatten sich schon nach dem ersten "Transformers"-Film eine öffentliche Schlammschlacht geliefert. In Kurzform: Megan Fox beschimpfte Michael Bay als egomanischen Kawumm-Diktator, Michael Bay nannte seine einstige "Transformers"-Gallionsfigur Megan Fox eine undankbare, talentfreie Zicke.
Nun hat sich Megan Fox also zur Ablenkung erstmal in den Hafen der Ehe eingeschifft. Und welcher Ort wäre dazu besser geeignet als die Trauminsel Hawaii? Mit dabei war übrigens auch Brian Austin Greens achtjähriger Sohn Kassius, den dieser aus einer früheren Beziehung mit Vanessa Marcil ("The Rock") in die Ehe bringt. Der Kleine führte seinen Papa sogar zum Altar.
Die bescheidene Zeremonie kommt dabei nicht überraschend. Megan Fox hatte mehrfach angekündigt, dass sie im kleinen Rahmen heiraten wolle: "So ein Mädchen bin ich nicht, ich brauche keine große Hochzeit", so die ehemalige "Transformers"-Darstellerin. Wenn es dazu kommt, wird es ganz schlicht, schnell und spontan!"
Mal sehen, wie schnell und spontan es nun mit Megan Fox' Karriere nach dem Ende von "Transformers" weitergeht. Dort wurde sie übrigens Rosie-Huntington Whiteley beerbt. Deren Hauptqualifikation für den Job: Dessous-Model ...
 
 

Reservierungshotline

040 80 80 69 69
Täglich von 10 bis 21 Uhr

zzgl. 0,70 € Aufschlag je Karte

MaxXimum 4K