Frank Grillo

Portrait von Grillo
Grillo

User-Bewertung

0 VOTES
0%
GEBURTSTAG:
08.06.1963

LEBT IN:
USA

Kurzinfo

Es wurden leider noch keine Inhalte zu Grillo erfasst.

 
GEBURTSDATUM: 08.06.1963 | GEBURTSORT: USA
Frank Grillo in "Purge 2" 12.12.2013

Die Story um eine straffreie Todesnacht in den USA entpuppte sich als echter Überraschungshit. Sowas hat Folgen...

Der Horrorthriller "The Purge" war eine der Überraschungen des Sommers in den Kinos der USA. James DeMonaco soll ein Sequel inszenieren, für das jetzt Frank Grillo als Hauptdarsteller verpflichtet wurde.
Frank Grillo übernimmt die Hauptrolle in "The Purge 2", den erneut Regisseur James DeMonaco inszenieren wird. Das Original, "The Purge - Die Säuberung" war für ein Budget von drei Mio. Dollar realisiert worden und hatte gleich zu seinem Start am US-Boxoffice im Juni dieses Jahres rund 36 Mio. Dollar eingespielt.
Der Überraschungshit beschrieb die grauenvollen Auswüchse einer neuen Strategie, mit der die USA im Jahr 2022 ihr Land zu gesellschaftlicher Stabilität führen: Für eine Nacht im Jahr sind dann die Grundgesetze aufgehoben - und 12 Stunden Mord und Totschlag straffrei. Das sorgt zwar für eine gewisse emotionale und gesellschaftliche Hygiene, hat aber unter anderem für die Familie Sandin tödliche Nebenwirkungen - obwohl sie sich in ihrem Luxusanwesen nach allen Regeln der Kunst verbarrikadiert haben.
Insgesamt brachte es der Horrorschocker auf ein weltweites Einspiel von knapp 90 Mio. Dollar. Das Sequel produzieren jetzt Jason Blum, Sebastien Lemercier, Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form. Der Kinostart ist für den 19. Juni 2014 eingeplant.

Auf dem Sprung

Als nächstes ist Frank Grillo ab dem 23. Januar in dem Actionthriller "Homefront" in den deutschen Kinos zu sehen. Der richtige Durchbruch in Hollywood ist dem 48-Jährigen Schauspieler bisher zwar noch verwehrt geblieben - in Filmen wie "The Grey - Unter Wölfen"," End of Watch" oder dem vielfach ausgezeichneten Meisterwerk "Zero Dark Thirty" von Kathryn Bigelow wurde er jedoch schon in tragenden Rollen besetzt.
Freund und Feind für Captain America 30.10.2012

Frank Grillo will ihm als Crossbones ans Leder - und Cobie Smulders eilt als Agent Maria Hill zu Hilfe.

Typische Fall von "guter und schlechter Nachricht": In deinem neuen Abenteuer triffst Du eine tolle Frau. Leider wirst Du aber wohl nicht sehr lange leben.
Nachdem die Schlacht der "Avengers" gegen Loki unter der Regie von Joss Whedon ein überwältigender Erfolg wurde, kann das Marvel-Universum ja unbesorgt weiter ausgebaut werden. Das ist nicht nur gut für Robert Downey Jr. und seinen "Iron Man", an dessen dritten Teil ja schon emsig gewerkelt wird. Das ist auch gut für Agent Maria Hill.
Kennen Sie nicht? Kennen Sie schon - zumindest wenn auch Sie den "Avengers" die Ehre gegeben haben. Und natürlich Fan von "How I Met your Mother" sind. Denn die militante Agentin, die bei dem Superhelden-Abenteuer als Nick Furys Schatten diente, wurde von Cobie Smulders dargestellt. Und genau die wird auch in "Captain America: The Winter Soldier" zu sehen sein - angeblich noch dazu mit einer deutlich ausgebauten Rolle.

Viel Feind, viel Ärger

Da hätten wir also schon mal eine weitere attraktive Frau in der neuen Welt des "Captain America", erneut gespielt von Chris Evans. Leider haben wir auch einen üblen Fiesling. Frank Grillo hat ebenfalls sein Mitwirken im zweiten Solo-Abenteuer des Super-Soldaten fixiert. Der ist zwar beileibe kein Fiesling - dafür aber Crossbones, den er dort verkörpern wird.
Und das ist auch in der per se nicht gerade gemütlichen Marvel-Welt ein ganz schlimmer Finger. Nicht umsonst hat er seine große Stunde in der Comic-Folge "The Death of Captain America". Bleibt zu hoffen, dass hier der Titel in die Irre führt. Dann sonst könnte sich der zweite Alleingang des patriotischen Superhelden bereits als sein letzter erweisen.
GEBURTSDATUM: 08.06.1963 | GEBURTSORT: USA
Jahr Film
2011 Warrior
GEBURTSDATUM: 08.06.1963 | GEBURTSORT: USA
Kommentar erstellen
Kommentar erstellen

 
 
 
 

Reservierungshotline

040 80 80 69 69
Täglich von 10 bis 21 Uhr

zzgl. 0,70 € Aufschlag je Karte

MaxXimum 4K