Panic Room

Plakat zu Panic Room
Panic Room - Plakat 1

User-Bewertung

13 VOTES
92%
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.04.2002
THRILLER | 112 MINUTEN | USA 2002 | COLUMBIA TRISTAR

Pechschwarzer Thriller über eine Frau und ihre Tochter, die vor drei Einbrechern in einen eigens dafür vorgesehenen Raum ihres Hauses flüchten.

Als drei Einbrecher in das New Yorker Haus der geschiedenen Mutter Meg Altman eindringen, haben sie nicht damit gerechnet, dass ihr Opfer auf genau solche Eventualitäten bestens vorbereitet ist und eiskalt zurückschlägt.
Jodie Foster spielt nach längerer Leinwandabstinenz die Hauptrolle in diesem gewohnt pechschwarzen Thriller von "Fight Club"-Regisseur David Fincher.


Zur Fotoshow
 
Bitte wählen Sie oben Ihr Kino aus um unseren Film-Reminder zu nutzen.
Plakat zu Panic Room
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.04.2002
THRILLER | 112 MINUTEN | USA 2002 | COLUMBIA TRISTAR
Kommentar erstellen
Kommentar erstellen

 
 
Plakat zu Panic Room
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.04.2002
THRILLER | 112 MINUTEN | USA 2002 | COLUMBIA TRISTAR
Conrad W. Hall Geburtstag: 13.11.1958

FILMOGRAFIE

2013 | Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr
2004 | The Punisher
2002 | Panic Room
weiter »
Jodie Foster als Meg Altman Darsteller
Jodie Foster Geburtstag: 19.11.1962 | Land: USA

FILMOGRAFIE

2013 | Elysium
2011 | Der Gott des Gemetzels
2011 | Der Biber
2008 | Die Insel der Abenteuer
2007 | Die Fremde in dir
2002 | Panic Room
1999 | Anna und der König
1997 | Contact
1995 | Familienfest - und andere Schwierigkeiten
1994 | Maverick
1994 | Nell
1993 | Sommersby
1991 | Das Schweigen der Lämmer
1991 | Das Wunderkind Tate
1988 | Angeklagt
1986 | Five Corners
weiter »
Dwight Yoakam als Raoul Darsteller
Jared Leto als Junior Darsteller
Ian Bauchau als Evan Kurlander Darsteller
Ian Bauchau

FILMOGRAFIE

2002 | Panic Room
weiter »
Ann Magnuson als Lydia Lynch Darsteller
Ann Magnuson Geburtstag: 04.01.1956

FILMOGRAFIE

2009 | Blank City
2004 | The Nomi Song
2002 | Panic Room
2001 | Glitter - Glanz eines Stars
2000 | Love and Sex
1998 | Small Soldiers
1996 | Davor und danach
1987 | Making Mr. Right - Ein Mann a la Carte
weiter »
Andrew Kevin Walker als schläfriger Nachbar Darsteller
Andrew Kevin Walker

FILMOGRAFIE

2002 | Panic Room
weiter »
Plakat zu Panic Room
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.04.2002
THRILLER | 112 MINUTEN | USA 2002 | COLUMBIA TRISTAR
ANZAHL DER BILDER (10) | Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken!

Slideshow starten »

Panic Room - Bild 1
Panic Room - Bild 2
Panic Room - Bild 3

© Columbia TriStar
Panic Room - Bild 4

© Columbia TriStar
 

© Columbia TriStar
Panic Room - Bild 5

© Columbia TriStar

© Columbia TriStar
Panic Room - Bild 6

© Columbia TriStar

© Columbia TriStar
Panic Room - Bild 7

© Columbia TriStar

© Columbia TriStar
Panic Room - Bild 8

© Columbia TriStar
 

© Columbia TriStar
Panic Room - Bild 9

© Columbia TriStar

© Columbia TriStar
Panic Room - Bild 10

© Columbia TriStar
Plakat zu Panic Room
Freigegeben ab 16 Jahren
START 18.04.2002
THRILLER | 112 MINUTEN | USA 2002 | COLUMBIA TRISTAR
Erstes Foto von Salma Hayek in "Everly"08.11.2013

Im Thriller "Everly" muss Latina-Queen Salma Hayek einen herben Rosenkrieg überstehen - ihr Ex schickt haufenweise Killer

"So habt ihr mich noch nie gesehen," verspricht Salma Hayek, "ich bin ein richtiger Badass!"
So eine Scheidung kann teuer kommen. Geht es nach Salma Hayeks angehendem Ex-Gatten im Thriller "Everly", dann muss die schöne Latina mit ihrem Leben dafür bezahlen.
Der mörderische Bursche ist nämlich ein Yakuza-Boss. Als er herausfindet, dass ihn sein Herzblatt mit dem FBI betrogen hat, schickt er Everly gewiefte Scheidungsspezialisten ins Haus. Die sollen sie erst eine Weile foltern und dann ins Jenseits befördern.
Mit dem ersten Killer läuft sich Hayek warm und die Armee, die ihm folgt, muss sich warm anziehen - siehe das erste freigebene Foto, das wir hier zeigen. Der Clou an "Everly" ist die Location: Der ganze Film spielt in nur einer Nacht in nur einem Appartement. Man darf davon ausgehen, dass der Bude zum Abspann eine gründliche Renovierung gut tun würde.

Nach 18 Jahren greift Salma Hayek wieder zur Waffe

Der Plot erinnert ein wenig an "Panic Room" und "Gloria" mit einer Prise "The Raid" und verspricht reichlich Thrill. Eigentlich untypisch für Salma Hayek, die man bisher nur ein einziges Mal bewaffnet auf der Leinwand zu sehen bekam. Das war 1995 in "Desperado".
"Die Figur macht eine bemerkenswerte und schockierende Wandlung durch. Sie öffnet alle fünf Minuten ein neues Tor zur Hölle. Ich liebe es!" freut sich Salma Hayek bei 'USA Today' und Regisseur Joe Lynch ("Wrong Turn 2") fügt hinzu: "Everly steht aus ihrer eigenen Asche auf und wird mit jedem Angriff stärker. Die Herausforderung war, dabei eine tiefe klaustrophobische Stimmung zu erzeugen."
Das Skript stammt ebenfalls von Lynch. Es landete zunächst auf der sogenannten "Black List" von Drehbüchern, die als ausgezeichnet gelten, aber kein Studio finden. Der Film ist nun fertig, hat aber noch keinen Starttermin - erst muss noch ein Verleih dafür gefunden werden.
Kristen Stewart: Job-Angebot als Stripperin20.10.2010

Ein Strippclubbesitzer bot Kristen Stewart einen Job an. Grund: Der "Twilight"-Star war so gut beim Dreh für einen neuen Film.

"Ich war schockiert, wie einfach es eigentlich ist, sich so zur Schau zu stellen."
Kristen Stewart wäre ein tolle Stipperin, auch hauptberuflich. Das zumindest glaubt ein Nachtclubbesitzer in New Orleans, bei dem die Schauspielerin für ihren neuen Film "Welcome to the Rileys" eine entsprechende Einstellung drehte. Der Mann war so begeistert von der heißen Performance des "Twilight"-Stars, dass er Kristen sofort einen Job in seinem Etablissement anbot.
Kristen Stewart spielt in dem Independent-Drama eine junge Stripperin, die zu einem älteren Ehepaar, dessen Tochter vertorben ist, eine ganz besondere Freundschaft aufbaut. Die entsprechenden Szenen wurden in diversen Clubs gedreht. "Ich bin mit dem Regisseur und dem Kostümdesigner an einem Nachmittag in so einen Club gegangen", erzählt die Schauspielerin. "Wir waren eine ganze Horde Leute und ich kam mir schon ein bisschen komisch vor, so mitten am Tag. Und dann wurde mir gleich ein Job angeboten." Erschrocken zeigte sich sich aber weniger über das Angebot, als über diese Erkenntnis: "Ich war schockiert, wie einfach es eigentlich ist, sich so zur Schau zu stellen und seine Sexualität zu zeigen."
So richtig wohl habe sie sich aber bei diesem Dreh nicht gefühlt, schließlich gilt die Freundin von "Twilight"-Kollege Robert Pattinson als zurückhaltender Typ. Dies bestätigt Jodie Foster, die mit ihr "Panic Room" drehte. Foster zeigt sich verwundert, dass Kristen Stewart immer noch im Filmgeschäft ist. Sie habe sich damals nicht vorstellen können, dass das schüchterne Mädchen jemals Karriere in Hollywood macht. "Sie ist großartig. Aber ich wundere mich, dass sie noch dabei ist, weil Kristen eigentlich nicht dieser bestimmte, klischeehafte Typ dafür ist."
Wie sich Kristen Stewart in ihrem neuen Film nun anstellt und was die Schöne sonst noch zu bieten hat, gibts ab 13. Januar zum Kinostart.
 
 

Reservierungshotline

040 80 80 69 69
Täglich von 10 bis 21 Uhr

zzgl. 0,70 € Aufschlag je Karte

MaxXimum 4K